Das Geschlecht macht den Unterschied

Artikel für die aktuelle Ausgabe der Zeitschrift des Deutschen Frauenrates (Nr. 6, 2014):

Das Geschlecht macht den Unterschied: eine Einführung in die Gender-Medizin
von Gabriele Kaczmarczyk

Gender-Medizin – oder präziser: geschlechtsspezifische Medizin – ist die Berücksichtigung des Geschlechts bei Diagnose und Therapie in allen Fächern der Medizin und hoffentlich demnächst auch bei der Prävention. Dabei ist Gender ein Begriff, der ursprünglich für das soziale und nicht für das biologische Geschlecht eines Menschen reserviert wurde.
Inzwischen hat sich aber die Bezeichnung Gender-Medizin durchgesetzt – vielleicht sogar ein Plus für die Beachtung der Tatsache, dass soziale und psychosoziale Komponenten wie Erziehung, Kultur, Rollenzuschreibung, Tradition und Lebensstil einen starken Einfluss auf Gesundheit und Krankheit haben können und vom biologischen Geschlecht oft schwer zu trennen sind …

der ganze Artikel als PDF:
„Das Geschlecht macht den Unterschied: eine Einführung in die Gender-Medizin“
Zeitschrift des Deutschen Frauenrates Nr. 6, 2014

zur Website des Deutschen Frauenrates

Schwanenwerder im Mai 2014

Das Führungsseminar für Ärztinnen :“Die Zukunft der Medizin ist weiblich“ findet  in Berlin vom 9.-11.Mai 2014 auf der schönen Halbinsel Schwanenwerder (an der Berliner Havel) statt. Einzelheiten s.u. Wir freuen uns auf Sie!

2014Schwanenwerder

Medizinprofessorinnen zur Quote

In der Deutschen Medizinische Wochenschrift DMW ist im Heft 138, Nr. 33, S.1644 ein Artikel zur Frauenquote in der Medizin erschienen:

„Pro Quote Medizin“ – mehr Frauen in Führungspositionen
Initiative for more women in leadership positions in medicine

Den Artikel gibt es auch auf der Website zu kaufen oder als Podcast zum anhören und herunterladen:
zum Artikel

Interview mit Prof. Dr. Gabriele Kaczmarczyk

Interview mit Prof. Dr. Gabriele Kaczmarczyk im rbb kulturradio:
Medizin ohne Frauen in Führungspositionen?
Das geht so nicht weiter, sagt die Medizinprofessorin Gabriele Kaczmarczyk.
Julia Riedhammer sprach mit ihr darüber im Zeitpunkte Magazin (10.03.2013):

      Quote in der Medizin