Ärztinnen in den Medien – Online-Symposium

Online-Symposium der Ärztekammer Berlin im März 2021:
Ärztinnen in den Medien
Prof. Dr. med. Gabriele Kaczmarczyk, Vizepräsidentin Deutscher Ärztinnenbund e.V. und Gastprofessorin am Institut für Medizinische Soziologie, Charité Berlin spricht zum Thema:
Ärztinnen in leitenden Positionen

Ärztinnen in den Medien – Online-Symposium
Die bildliche Darstellung von Frauen im medizinischen Kontext ist nur ein Aspekt, der anlässlich des Internationalen Frauentages in dem Online-Symposium „Ärztinnen in den Medien“ beleuchtet wird. Weiterhin werden in der vom Arbeitskreis „Ärztinnen für Parität“ der Ärztekammer Berlin initiierten Veranstaltung die Themen Ärztinnen in leitenden Positionen sowie die geschlechtersensible Ansprache aufgegriffen.

Podcast: Gendermedizin gehört fest ins Medizinstudium integriert!

Wie steht es um das Genderwissen in der Ausbildung von Gesundheitsberuflern?
Zu diesem Thema hatte das Bundesgesundheitsministerium (BMG) ein Forschungsprojekt finanziert. Daraus entstanden ist ein Gutachten, das vor kurzem dem BMG vorgelegt wurde.

Professor Gabriele Kaczmarczyk, Vizepräsidentin des Deutschen Ärztinnenbundes e.V. (DÄB), gehört zu den Autorinnen des Projekts, das von der Berliner Charité und dem DÄB gemeinsam bearbeitet wurde. Sie forscht selbst schon seit vielen Jahren zum Thema Gendermedizin.

Im Podcast-Gespräch im Februar 2021 erläutert sie, warum das Thema in der Ärzteausbildung noch immer stiefmütterlich behandelt wird und wie sich das ändern ließe:
Beitrag in Ärztezeitung.de
Direkt zum Podcast: Gendermedizin gehört in jede Arztausbildung

Gleichstellungsarbeit in der deutschen Hochschulmedizin

Artikel in:
Beiträge zur Hochschulforschung, 42. Jahrgang, 4/2020

Herausforderungen für Gleichstellungsarbeit in
der deutschen Hochschulmedizin

AutorInnen:
Kaspar Molzberger, Ramona Lange, Gabriele Kaczmarczyk, Susanne Dettmer

…Der Artikel nimmt zentrale Herausforderungen für Gleichstellungsarbeit in der
deutschen Universitätsmedizin in den Blick, die auf einer formalstrukturellen Ebene
und mit Blick auf organisationale Praktiken erschlossen werden….

zum PDF

Medical Women on Top – Update

Zu der Dokumentation „Medical Women on Top“ gibt es jetzt ein update, Stand 2019.
PDF-Datei zum Lesen/Download:
Medical Women on Top – Update

2016 erschien die Dokumentation „Medical Women on Top“ – Dokumentation des Anteils von Frauen in Führungspositionen in 16 Fächern der deutschen Universitätsmedizin.
Erstellt von Prof. Dr. Gabriele Kaczmarczyk, herausgegeben von dem Deutschen Ärztinnenbund e.V. und gefördert vom Bundesminsierium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.
DokumentationMedicalWomenonTop.pdf

Die Story – Frauen sind anders krank

Frauen haben beim Herzinfarkt ein höheres Sterberisiko als Männer. Sie haben häufig andere Symptome. Da in vielen Bereichen der Mann immer noch der Standard in der Medizin ist, werden Frauen oft nicht optimal versorgt. Das betrifft auch Arzneimittel. Diese wirken in bestimmten Fällen anders als bei Männern. Das kann sogar lebensgefährlich sein.

Frauen sind anders krank – Ein Beitrag in der Sendung Kontrovers des BR, Februar 2020
br.de/nachrichten/wissen/frauen-sind-anders-krank

In den USA erhalten nur noch medizinische Studien einen Zuschuss des National Institutes of Health, wenn die Gendermedizin berücksichtigt wird. Warum das richtig und wichtig ist, erläutert die Vizepräsidentin des DÄB, Prof. Dr. med. Gabriele Kaczmarczyk.